Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museen Sachsen-Anhalts

Museum für Naturkunde

Magdeburg

Museum für Naturkunde Eisvogel Blick in die Ausstellung

Die mineralogische Ausstellung "Von Amethyst bis Zinnober" zeigt über 400 verschiedene Mineralstufen. Im Ausstellungsteil fragmenta diluviana - Ausgestorbenes Leben vor und in der Eiszeit wird vom Ammoniten bis zum Mammut die wechselhafte Entwicklungsgeschichte des Lebens erklärt und können die beeindruckenden Skelette von Plateosaurus und Riesenhirsch bestaunt werden.

In der Ausstellung "Im Reich von Biber und Reiher - Lebensraum Mittlere Elbe" wird der Lebensraum vor den Toren der Stadt Magdeburg, die Mittlere Elbaue vorgestellt. Aufwändig gestaltete Dioramen vermitteln Einblicke in die Artenvielfalt dieses Lebensraumes mit Seeadler, Fischotter und Biber. Die Nutzung der Aue durch den Menschen und die Auswirkungen auf das ökologische Gleichgewicht wird besonders eingegangen. Weitere Ausstellungsteile beschäftigen sich mit unserer Einheimischen Tierwelt und der Wunderwelt der Insekten.

Sonderausstellungen

Sonderausstellung vom 23.11.2018 bis 24.01.2019
Mechanische Tierwelt

Die Berliner Künstler Sebastian Köpcke und Volker Weinhold haben sich einer aussterbenden Spielzeuggattung verschrieben. Es sind Blechspielzeugtiere, die sie in einer bunten Kollektion mit mehr als 170 verschiedenen Exemplaren aus den unterschiedlichsten Tiergruppen zusammengetragen und zusätzlich auf großformatigen Farbfotografien kreativ in "Lebensräumen" inszeniert haben.
Das mechanische Innenleben der Blechspielzeugtiere erlaubt es, dass diese für kurze Zeit zum Leben erweckt werden können.
Die Ausstellung lädt Kinder, erwachsene Nostalgiker und Spielzeugliebhaber jeden Alters ein, die das Reich der Mechanischen Tierwelt und ihrer natürlichen Vorbilder entdecken wollen.