Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museumspädagogik Halle-Saale-Unstrut

WERTS_img_tit_1_ENDW "Der Kleine Heinrich"


Unter Einbeziehung des Kinderpfades erhalten die Schüler in der interaktiven Führung Informationen rund um den Alltag von Heinrich Schütz sowie dessen Umfeld infolge der Reformation. Der kleine Heinrich zeigt dabei Objekte zum Anfassen und Ausprobieren.
Grundschule
Kindergarten

Entdeckungstour: Weißenfels um 1600


Stadtführung auf den Spuren der Familie Schütz
Heinrich-Schütz-Haus, Marienkirche, Alte Stadtschule, Kantorat, Gasthof „Zum Goldenen Ring“, Hausmarke des ehemaligen Gasthofs „Zum Schützen“, Reste der Stadtmauer und ehemaligen Stadttore, Via Regia

Das Angebot kann je nach Zeitfenster für eine oder zwei Schulstunden variiert werden. Im Rahmen von Projekten erforschen Schüler das Leben und Wirken von Heinrich Schütz. Die Ergebnisse können in Ausstellungen und Schüler-Führungen präsentiert werden.
Grundschule
Kindergarten

"Hören, sehen, spielen"


Musikinstrumente der Schützzeit: Trio-Instrumentenspiel und Puzzle – Ausprobieren und Spielen ausgewählter Instrumente – Bau und Gestaltung einfacher Schlaginstrumente.
Grundschule

Klanggeschichten


Zu musikalisch dargestellten Texten probieren die Kinder die klanglichen Möglichkeiten von Instrumenten aus – Gemeinsames Erleben und Gestalten von Geschichten aus dem Leben von Heinrich Schütz.
Grundschule
Kindergarten

Komponieren wie Meister Schütz


Vom Kopf des Komponisten zur klingenden Aufführung – Noten schreiben und Notendruck in der Schützzeit – Führung durch die Ausstellung – "Komponieren" und Gestalten eines Notenblattes mit Federkiel und Tinte.
Grundschule

Meister Jakob und seine musikalischen Freunde – Mitmachtheater und Singspiel


Erzählt und musiziert wird eine Geschichte, bei der die Rolle der Musik im Alltag einer lutherisch geprägten Stadt der Schützzeit erlebbar wird. Die in der Geschichte vorkommenden Orte und Personen werden bei einer Stadtführung durch Weißenfels vertieft. Einstudierung des Kanons „Meister Jakob“ mit verteilten Rollen.
Grundschule

Mit Feder und Tusche


Gestalten eines „alten“ Notenblattes

Das Angebot kann je nach Zeitfenster für eine oder zwei Schulstunden variiert werden. Im Rahmen von Projekten erforschen Schüler das Leben und Wirken von Heinrich Schütz. Die Ergebnisse können in Ausstellungen und Schüler-Führungen präsentiert werden.
Grundschule
Kindergarten

Schützquiz für schlaue Kids


Kurzweilige Entdeckertour zur selbstständigen Erkundung der Ausstellung – Filmstationen- und Hörbeispiele – interaktive Stationen.
Grundschule

Weihnachtshistorie


Erzählt wird die biblische Weihnachtsgeschichte als Klanggeschichte mit verteilten Rollen – Hörbeispiele aus der Weihnachtshistorie von Heinrich Schütz – Gemeinsames Singen und Musizieren von Weihnachtsliedern.
Grundschule

„Wie ein Rubin in feinem Golde leuchtet“ – Malen nach Musik


Ein kostbarer Schatz ist die Musik von Heinrich Schütz.: Sie bringt die guten Gedanken aus der Bibel zum Klingen. So wie Martin Luther seine Werke drucken ließ, tat Heinrich Schütz dasselbe mit seinen Kompositionen. Bei einer Kinderpfad-Führung erfahren die jungen Besucher, was eine Bibel ist und wie zur Schütz-Zeit Noten gedruckt wurden. Anschließend gestalten sie nach der Musik von Heinrich Schütz ein Bild. Dabei kommen Kartoffeldruck und verschiedene Mal- und Sprühtechniken zum Einsatz. Das Kleine geistliche Konzert "Wie ein Rubin in feinem Golde leuchtet" (in der Einspielung mit einem Knabensopran) lädt zum bewussten Hinhören ein und erweckt die Fantasie der Kinder.
Grundschule
Kindergarten