Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museumspädagogik Halle-Saale-Unstrut

Alte Spiele neu entdeckt


In den halleschen Familien gehörten vor über 200 Jahren zahlreiche Spiele zum vergnüglichen Zeitvertreib. Gesellschaftsspiele wie „Zeitlichkeit und Ewigkeit“, das „Kleine Post- und Reisespiel“, Festungs- und Belagerungsspiele, das Gänsespiel – das bekannteste Schlangenlaufspiel im 18. Jahrhundert- ebenso wie „Solitär“ zählten dazu. Wie man diese Spiele nutzte, zu denen oft auch Spielmarken gehörten, finden wir beim Spielen gemeinsam heraus.
Grundschule
Weiterführende Schule

Historische Gebäude und Plätze der Stadt Halle - Was Sagen und Geschichten von ihnen erzählen


Die Erkundung beginnt im Christian-Wolff-Haus, wo ein Kellergewölbe mit mittelalterlicher Pflasterung und ein prachtvolles Kaminzimmer zu Entdeckungen einladen. Um die Stadt kennenzulernen, führt der Weg danach zum Markplatz. Denkmale und historische Gebäude machen hier mit der Vergangenheit der Stadt und dazugehörigen Geschichten und Sagen bekannt. Woher hat der Rote Turm seinen Namen? Warum besitzt der Roland ein großes Schwert? Zum Abschluss kann nach dem Aufstieg auf die Hausmannstürme die Stadt Halle aus der Vogelperspektive erkundet werden.
Das genannte Angebot des Stadtmuseums Halle ist im Rahmen des schulischen Projektes „Meine Heimatstadt Halle“ in der Klasse 3 besonders zu empfehlen.
Grundschule
Weiterführende Schule

Mit Gänsekiel und Tintenfass - Die Kunst des Briefeschreibens


Im Computerzeitalter ist das Briefeschreiben aus der Mode gekommen. Das Entdecken und Ausprobieren von historischen Schriftarten und Schreibutensilien kann deshalb eine spannende Sache sein. Wir laden dazu ein, das Schreiben der deutschen Schrift nach Vorlagen oder in freier Gestaltung sowie das Siegeln der Briefe einmal auszuprobieren.
Grundschule
Weiterführende Schule

Schulzeit früher erkunden


Das ist eine Veranstaltung, die mit dem schulischen Alltag der Kinder vor mehr als 80 Jahren bekannt macht. Die Schüler erfahren, wie sich Kinder damals kleideten, wie Schulranzen, Lehrbücher und andere Schulmaterialien ausgesehen haben. Diese authentischen Gegenstände werden nicht nur betrachtet, die Schüler/innen können die Kleidung auch anprobieren. Sie rechnen Aufgaben aus einem halleschen Rechenbuch von 1927 und üben sich im Schreiben mit Griffel und Schiefertafel sowie in deutscher Kurrentschrift.
Grundschule
Weiterführende Schule

Vom Keller bis zum Dach


Während einer Führung besichtigen die Schüler/innen dieses imposante Gebäude. Sie erfahren, wann es erbaut wurde und wer dem Haus seinen Namen gab. Die Entdeckungsreise durch das Haus beginnt in einem alten Kellergewölbe, führt in das Kaminzimmer und in eine Ausstellung, die über die Bewohner der Stadt vor rund 250 Jahren spannende Geschichten erzählt. Zum Schluss steigen wir „bis unters Dach“, wo ein großer Saal mit den Porträts der Hausbewohner zu entdecken ist.
Grundschule