Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museumspädagogik Elbe-Börde-Heide

Führungen durch die Gedenkstätte


Die Gedenkstätte bietet Führungen durch den Zellentrakt der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit an. Gemeinsam mit dem ebenfalls im Komplex der ehemaligen UHA angesiedelten Dokumentationszentrum des Bürgerkomitees Sachsen-Anhalt e. V. informieren wir über Arbeitsweise und Strukturen der Staatssicherheit, Haftbedingungen, Verhöre und Geständnisproduktion. In Abstimmung mit den Besuchergruppen stellen wir einzelne Haftschicksale vor. Wenn Gruppen mehr Zeit mitbringen, bereiten wir gerne Projektarbeit mit Zeitzeugenberichten oder Staatssicherheitsakten vor.
Spezialführungen
Weiterführende Schule

Politische Haft und Unterdrückung in der SBZ/DDR 1945-1989


Zwischen 1949 und 1989 wurden ca. 250.000 Menschen in der DDR aus politischen Gründen inhaftiert. Gemeinsam mit Zeitzeugen und Opferverbänden bietet die Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg Zeitzeugengespräche an. Gruppen können dazu in die Gedenkstätte kommen oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gedenkstätte kommen mit Zeitzeugen in Schulen oder andere Einrichtungen.
Weiterführende Schule

Projekttag Der Volksaufstand vom 17. Juni 1953


Die Schülerinnen und Schüler recherchieren in der Dauerausstellung zu vorgegebenen Aufgabenstellungen und Materialien, erklären, deuten und präsentieren ihre Erkenntnisse jeweils auf selbst entworfenen Ausstellungstafeln.
Weiterführende Schule

Projekttag Jugendkultur und Repression gegen Randgruppen in der DDR


Die Schülerinnen und Schüler erkunden den historischen Ort und die Dauerausstellung, diskutieren die Form der Präsentation von Zeitgeschichte und arbeiten anhand von Inhalten der Ausstellung an einer Lebensgeschichte (geeignet als Methodenpraktikum).
Weiterführende Schule

Projekttag Untersuchungshaft des MfS


Die Schülerinnen und Schüler erschließen sich zu verschiedenen Themen anhand von Materialien selbständig die Dauerausstellung und die authentischen Bereiche, bereiten Präsentationen vor und können danach ihre Mitschülerinnen und Mitschüler durch die Gedenkstätte führen.
Weiterführende Schule

Projekttag zur Sonderausstellung "Herbst 1989 in Magdeburg“


Die Schülerinnen und Schüler können u. a. erkennen, was es in der DDR bedeutete, heute selbstverständliche Grundrechte für sich in Anspruch zu nehmen. Anhand von Arbeitsblättern erschließen sie sich die notwendigen Informationen in der Ausstellung, erarbeiten in Gruppen Präsentationen und stellen diese im Plenum zur Diskussion.
Das Projektangebot kann mit einer Führung durch die authentischen Bereiche gekoppelt werden.
Weiterführende Schule

Projekttag zur Sonderausstellung "Magdeburg – 17. Juni 1953"


Die Schülerinnen und Schüler erschließen in bis zu sechs Gruppen anhand von Aufgabenstellungen die Ausstellung und analysieren und diskutieren unter Hinzuziehung verschiedener Materialien (Karten, Fotos) einzelne Aspekte der Ausstellung, um diese abschließend ihren Mitschülern auf selbst erstellten Plakaten zu präsentieren. Teil des Projektangebots ist eine Führung in Bezug auf die Erstürmung der Haftanstalt am 17. Juni 1953.
Weiterführende Schule