Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museen Sachsen-Anhalts

ErlebnisZentrum Bergbau
Röhrigschacht Wettelrode

Wettelrode

Fördergerüst Röhrigschacht Blick auf das Bergwerk

Der Bergbau im Mansfelder Land war stets eine Besonderheit in Deutschland - vergleichbare Lagerstätten findet man erst wieder in Polen. Das heutige Bergbaumuseum Röhrigschacht in Wettelrode bietet die einzige Möglichkeit in Deutschland, eine Reise in die 800jährige Geschichte des Sangerhäuser Kupferschieferbergbaus zu unternehmen.
Mit einer originalen Seilfahrtsanlage fahren die Besucher fast 300 m tief in das Schaubergwerk ein. Nach einer Fahrt von über 1000 m mit der Bahn durch die Grubenbaue des 19. Jahrhunderts kann man dann die Abbauentwicklung von den Anfängen im 12. Jahrhundert bis zur heutigen Zeit bewundern. Die extrem niedrigen Abbaue mit 40 bzw. 80 cm Höhe im Kupferschieferbergbau lassen die schwere körperliche Arbeit der Bergleute nachvollziehen und sind für die Besucher sehr eindrucksvoll. Durch das Betreiben verschiedener bergmännischer Druckluftgeräte wird verdeutlicht, welchen enormen Belastungen der Kumpel ausgesetzt war.
Das übertägige Museum zeigt Ausstellungen zur Entstehung der Lagerstätte, zur Geologie und Mineralogie, sehr viele Ausstellungsstücke aus dem Altbergbau bis zur Neuzeit, wie z.B. Gezähe, Bohr- und Ladegeräte, untertägige Transportmittel, Abbaumechanisierung, Geräte und Maschinen der Wetterführung und Wasserhaltung, eines der ältesten Stahlfördergerüste Europas, eine Trommelfördermaschine aus dem Jahr 1922, eine Fördermaschine der Firma Brown-Boveri von 1939 mit verschiedenen Schachtfördergefäßen. Von den untertägigen Transportmitteln sind im Freigelände verschiedene E- und Akkuloks mit den diversen Förderwagen, sowie eine Zahnradbahn, die nur im Kupferschieferbergbau unter Tage im Einsatz war, ausgestellt.

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten präsentiert sich seit September 2013 die neue Dauerausstellung mit dem Titel Dies und anderes mehr kommt alles vom Bergbau her.“
In den drei großen 3 Themen: „Der Berg“, „Der Bergbau“, „Der Bergmann“ wird unter Beachtung des Zeitbezugs die 800jährige Geschichte des Kupferschieferbergbaus im Mansfeldischen dargestellt.

Sonderausstellungen

Sonderausstellung vom 19.05.2017 bis 28.10.2017
"Lichtwechsel.Ruhr – Die Poesie von Licht und Stahl"

Am 19. Mai wurde das altehrwürdige Fördergerüst des R¨hrigschachtes in Wettelrode mit modernsten Lichteffekten kunstvoll illuminiert. Bis zum 28. Oktober wird in der Ausstellungshalle des ErlebnisZentrums Bergbau Röhrigschacht Wettelrode die Exposition "Lichtwechsel.Ruhr – Die Poesie von Licht und Stahl" zu sehen sein.
Das Lichtkunstprojekt Lichtwechsel.Ruhr setzt seit einigen Jahren Architektur der Montanindustrie effektvoll und mit Konzept in Szene. Wolfgang Schubert, Rolf Arno Specht und Mareike Helbing sind die Macher dieser vergänglichen Kunstwerke.
Wolfgang Schubert war von 1973 bis 2008 Bergmann im Kohleabbau. Er kennt sich mit den Tücken des Bergbaus aus, weiß aber auch um die atemberaubenden Eindrücke, die sich dem Betrachter über und unter Tage bieten.
Grimmepreisträger Rolf Arno Specht setzt sich in seiner Arbeit mit verschiedensten Aspekten des urbanen Raumes auseinander und verwendet dabei unterschiedliche mediale Ausdrucksformen. Fotografisch ist er seit 1980 aktiv.
Mareike Helbing ist passionierte Industriefotografin.
Erstmalig konnte nun die Rosenstadt Sangerhausen GmbH Lichtwechsel.Ruhr für ein Projekt im ehemaligen Mansfelder und Sangerhäuser Revier gewinnen.
Lichtwechsel.Ruhr stellt die großformatigen farbenprächtigen Fotografien seiner bisherigen Lichtkunstwerke gern der Öffentlichkeit vor. Es sind stille Fotografien voller Poesie ehemals kraftstrotzender Industriekolosse. Filigrane Strukturen und stimmungsvolle Stadtlandschaften bilden ein reizvolles Spannungsfeld.
Zur Finissage am 28. Oktober wird das Fördergerüst des Röhrigschachtes nochmals in phantastische Lichtinstallationen getaucht werden.

Veranstaltungen

29.09.2017 um 19:00 Uhr
Schlemmerquiz in der Bergmannsklause
Die beliebte Veranstaltungsreihe „Schlemmerquiz in der Bergmannsklause“ im ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode wird fortgesetzt.