Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museen Sachsen-Anhalts

Industrie- und Filmmuseum Wolfen

Wolfen

ORWO-Werbung museumspädagogische Programme Ausstellungsraum Giesserei Agfa-Farbfilmschachtel

Filme "verknipsen" ist einfach - drücken und fertig. Aber wer weiß schon, wie ein Film entsteht, wie viele Arbeitsschritte notwendig sind und unter welchen Temperatur- und Lichtbedingungen die Frauen und Männer in der ehemals zweitgrößten Filmfabrik der Welt bis in die 90er Jahre produziert haben?
In einem früheren Produktionsgebäude aus dem Jahre 1909 wird Ihnen die Produktion von Kine- und Fotofilmen anhand originaler Maschinen gezeigt. Ein historischer Streifzug durch die Geschichte von AGFA und ORWO lässt Unerwartetes zu Tage treten. Oder wussten Sie beispielsweise, dass in dem jetzigen Museumsgebäude 1936 der erste praktikable Farbfilm der Welt - der AgfacolorNeu-Film - hergestellt wurde? Außerdem können Sie die größte Kamerasammlung Sachsen-Anhalts bewundern. Für Kindergruppen und Schulklassen bietet das Museum verschiedene museumspädagogische Programme an.

Sammlungen bei museum-digital

Sonderausstellungen

Sonderausstellung vom 11.02.2018 bis 08.04.2018
Personalausstellung Wolf Lux, Berlin

Der in Wolfen aufgewachsene Gunnar Kirsch (Wolf Lux) begann seinen Weg als Pressefotograf in Bitterfeld. Nach kurzer Zeit wechselte er nach Halle, um dann in der Bundeshauptstadt zu landen, wo er neben dem Alltagsgeschäft, einer großen Tageszeitung aktuelle Bilder zu liefern, sich konsequent mit der Herstellung ausdrucksstarker Portraits oft sehr bekannter Menschen beschäftigt. Die Ausstellung will den Weg des Wolfeners von der Klein- in die Großstadt nachzeichnen und mittels unterschiedlichster Arbeiten einen Überblick über sein bisheriges Schaffen vermitteln.

Veranstaltungen

11.02.2018
Eröffnung der Sonderausstellung "Personalausstellung Wolf Lux, Berlin"