Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Veranstaltungen

03.06.2019
„Neue Sichtweisen auf Sammlungsgut.
Zum Umgang mit Sammlungen aus außereuropäischen Kontexten.“
am: 03.06.2019
von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
im: Musikforum- Katharinenkirche Altmärkisches Museum Stendal,
Schadewachten 48, 39576 Stendal

Inhalt
Wie umgehen mit Objekten zu kolonialen Kontexten? Was ist überhaupt unter "kolonialer Kontext“ zu verstehen? Sind Sammlungen in unserem Museum betroffen? Dies sind nur einige der vielen Fragen für kleine und große Museen angesichts der aktuellen politischen Debatte. Der im November 2018 von Felwine Sarr und Bénédicte Savoy im Auftrag des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron erstellte Bericht "The Restitution of African Cultural Heritage. Toward a New Relational Ethics”, die Diskussionen um die Ausstellungen im Humboldt-Forum, die Entscheidung der Bundesregierung, das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste mit der Förderung der Provenienzforschung von Kulturgut in kolonialen Kontexten zu betrauen, die Herausgabe eines Leitfadens zum "Umgang mit Sammlungen in kolonialen Kontexten“ durch den Deutschen Museumsbund, die im März 2019 herausgegebenen "Eckpunkte zum Umgang mit Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten“ der Kultusministerkonferenz und nicht zuletzt die Kleine Anfrage der SPD im Landtag Sachsen-Anhalt zu Sammlungen zu kolonialen Kontexten in Museen Sachsen-Anhalts zeigen die hohe Bedeutung dieses Themas.

Schon früh gelangten Dinge der außereuropäischen Welt in unsere Region in die Sammlungen der Fürsten, der Universitäten und Missionssammlungen. Aber auch Bürger sammelten aus unterschiedlichen Motiven gern Außereuropäisches und gaben dieses an die Stadt- und Regionalmuseen und Naturkundemuseen weiter. Doch aus welchen Motiven geschah dies, zu welchem Zweck? In vielen Museen Sachsen-Anhalts haben sich bis heute entsprechende Objekte in den Sammlungen erhalten. Selten sind diese Bestände dokumentiert und daher kaum bekannt. Zudem kann ein einzelnes Museum kaum die Bestimmung und Recherche durchführen, da die finanziellen und personellen Ressourcen fehlen. Die Fortbildung möchte für neue Sichtweisen auf diese Sammlungsbestände und -geschichten sensibilisieren. Es werden Hinweise und Vorschläge gegeben, wie man sich dieser Herausforderung nähern kann. Aber auch die Auseinandersetzung zu Entstehung und Umgang mit Kritik an der Museumsarbeit wird thematisiert. Am Ende möchten wir mit Ihnen darüber ins Gespräch kommen, wie dieses Thema weiter gemeinsam bearbeitet werden kann.

Teilnehmerkreis
Die Veranstaltung wendet sich an Museumsleitungen, Kuratoren/innen, Sammlungsleiter/innen, Museumspädagogen/innen, Verantwortliche der Museumsträger.

13.10.2019 bis 14.10.2019
Jahreshauptversammlung des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt e.V.
Die nächste Jahreshauptversammlung findet am 13.10. und 14.10.2019 in Wolfen statt.

02.12.2019
Jahresabschluss im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle