Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Aktuelles

Jobbörse


Stellenausschreibung
Anhaltische Gemäldegalerie Dessau

Im Amt für Kultur der Stadt Dessau-Roßlau ist zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als

"Mitarbeiter Museumspädagogik“ (m/w/d)

an der Anhaltischen Gemäldegalerie unbefristet zu besetzen.

Die Anhaltische Gemäldegalerie Dessau ist ein bedeutendes Kunstmuseum in Mitteldeutschland. Seine vom Spätmittelalter bis zum frühen 19. Jahrhundert reichenden Werke alter Malerei und Graphik sind von nationaler und teilweise von internationaler Bedeutung.

Zu den Arbeitsaufgaben gehören u. a.:
° Entwicklung und Umsetzung eines umfassenden museumspädagogischen Programms zur Steigerung der Attraktivität des Museums und der Ausstellungsangebote, Verankerung des Angebotes innerhalb der Angebote kultureller Bildung in Stadt und Region
- Umsetzung, Durchführung und Evaluation museumspädagogischer Angebote für alle Altersklassen und alle Ausstellungsangebote unter Berücksichtigung der Zielgruppen in Abstimmung mit der Leitung und den Mitarbeitern
- Aufbau eines Netzwerkes und Anbahnung von Kooperationen mit Kindertagesstätten, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen in Stadt und Land
- Betreuung und Qualifizierung von Aufsichtspersonal und Honorarkräften für museumspädagogische Angebote
- Erarbeitung von pädagogischer Materialien für alle Zielgruppen
- Entwicklung von pädagogischen Aktionen und Events
- Museumspädagogische Konzeptentwicklung unter Berücksichtigung von Diversität, Inklusion und Migration
- Vorbereitungen und Mitarbeit an Drittmittelanträgen zur Finanzierung von Vermittlungsangeboten, Koordination und Vernetzung der Vermittlungsangebote mit städtischen Institutionen (Stadtmarketing etc.)

Fachliche und persönliche Anforderungen u. a.:
° abgeschlossenes Studium (Bachelor oder FH) in Museumskunde, Museologie, resp. abgeschlossenes Studium (Bachelor oder FH) in einer pädagogischen Fachrichtung mit kulturellem bzw. künstlerischem Schwerpunkt
° PC-Kenntnisse (Office sowie Layout/Bildungsprogramme) erforderlich
° mehrjährige Berufserfahrung erforderlich
° Führerschein Klasse 3 wünschenswert
° Präsentationsfähigkeit
° Kommunikationsfähigkeit
° Kreativität
° Engagement / Eigeninitiative

Diese Stelle ist in Vollzeit, derzeit mit einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen. Dienstzeiten können auch in den Abendstunden und am Wochenende anfallen.
Die Stelle ist eingruppiert in die Entgeltgruppe 9b TVöD (VKA).
Die Stadt Dessau-Roßlau bietet Ihnen des Weiteren eine leistungsorientierte Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), vermögenswirksame Leistungen, eine Jahressonderzahlung sowie eine betriebliche Altersvorsorge.

Für Schwerbehinderte, die die gestellten fachlichen und persönlichen Anforderungen erfüllen, ist dieser Arbeitsplatz geeignet. Sie werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (lückenlosen Lebenslauf, Tätigkeitsnachweise, Zeugniskopien resp. Ausbildungsnachweise, Beurteilungen, Referenzen, Nachweis Schwerbehinderung/Gleichstellung) richten Sie bitte an das Haupt- und Personalamt der Stadt Dessau-Roßlau. Unvollständige oder nicht fristgerecht eingegangene Bewerbungsunterlagen finden im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung.
bei persönlicher Abgabe: Zerbster Straße 4, Zimmer 443, 06844 Dessau-Roßlau
bei Abgabe auf dem Postweg: Postfach 1425, 06813 Dessau-Roßlau.
per E-Mail bewerbung@dessau-rosslau.de

Bewerbungen per E-Mail werden nur berücksichtigt, wenn diese im PDF-Format übermittelt werden.
Die Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen durch deutsche Institutionen (z. B. durch eine zuständige Bezirksregierung, ein zuständiges Ministerium oder eine zuständige Kammer) ist zwingend erforderlich.

Rückfragen zu Formalien der Stelle beantwortet Ihnen Frau Haak vom Haupt- und Personalamt, die Sie unter der Telefonnummer 0340/204-2309 erreichen können.
Rückfragen zu den Arbeitsaufgaben beantwortet Ihnen das Sekretariat des Amtes für Kultur, das Sie unter der Telefonnummer 0340/204-2041 erreichen können.
Annahmeschluss für Bewerbungen ist der 04.12.2020 (Poststempel/persönliche Abgabe).

Hinweise:
Eingangsbestätigungen werden nicht ausgefertigt.
Bewerbungsunterlagen werden nur zurück geschickt, wenn Sie uns einen ausreichend frankierten Rückumschlag in angemessener Größe einreichen. Nach telefonischer Vereinbarung können die Unterlagen auch persönlich abgeholt werden. Bewerbungskosten werden durch die Stadt Dessau-Roßlau nicht erstattet.


Stellenausschreibung
Franckesche Stiftungen zu Halle

Die Franckeschen Stiftungen zu Halle, 1698 von August Hermann Francke als pietistisches Sozial- und Bildungswerk gegründet, setzen heute als kultureller Bildungskosmos die Ideen ihres Begründers zeitgemäß um.

Für den Bereich Museale Bildung und Vermittlung der Franckeschen Stiftungen ist ab dem 01. Februar 2021 eine Stelle für ein

wissenschaftliches Volontariat (m/w/d)

befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Die Stelle ist als weiterbildendes Volontariat angelegt.

Schwerpunkte der Tätigkeit liegen in der Mitarbeit bei
• der Erarbeitung und Umsetzung von Angeboten zur musealen Bildung und Vermittlung als Begleitung zu Dauer- und Sonderausstellungen, der Kunst- und Naturalienkammer und anderen faszinierenden Orten im Kosmos der Franckeschen Stiftungen,
• der Organisation, Betreuung und Durchführung von Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt auf musealer Bildung und Vermittlung,
• Entwicklung von Konzepten in diesem Bereich.

Die Angebote richten sich mehrheitlich an Schulklassen. Auch Sonderaktionen wie Feste, Ferienprogramme, Projektwochen oder Familienangebote gehören zum Spektrum.
Die Volontärin/der Volontär erhält zudem Einblicke in den Bereich der Ausstellungsplanung, Ausstellungsgestaltung und der Öffentlichkeitsarbeit.

Bewerbungsvoraussetzung ist neben praktischen Erfahrungen in der Kinder- und Jugendkulturarbeit ein abgeschlossenes Master- oder vergleichbares Studium der Museums-/Kultur- oder Kunstpädagogik, Geschichte, Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft oder eines verwandten Studiengangs. Erwartet werden außerdem die Identifikation mit den Zielen der Franckeschen Stiftungen, Erfahrungen mit spiel- oder und kunstpädagogischen Methoden sowie die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten.

Die monatliche Bruttovergütung beträgt im ersten Jahr 1.650,00 Euro.

Die Franckeschen Stiftungen gewährleisten die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail richten Sie bitte bis zum 5. Dezember 2020 an: personal@francke-halle.de

Fügen Sie die erforderlichen Unterlagen bitte in einem PDF-Dokument an.
Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte ebenfalls bis zum 05.12.2020 an:
Franckesche Stiftungen Halle
Personalabteilung
Franckeplatz 1, Haus 37
06110 Halle (Saale)

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie zunächst eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Geben Sie deshalb bitte in jedem Fall in Ihren Bewerbungsunterlagen eine gültige E-Mail-Adresse an. Bitte beachten Sie, dass wir keine Bewerbungskosten erstatten. Per Post eingesandte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nur bei Vorlage eines adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt, andernfalls vernichtet.

Unsere Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gem. Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung finden Sie auf unserer Homepage unter www.francke-halle.de/de/datenschutz/.


Stellenausschreibung
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz ist eine vom Land Sachsen-Anhalt institutionell geförderte staatliche Stiftung des öffentlichen Rechts, die das zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannte Gartenreich Dessau-Wörlitz als ein zentrales Zeugnis deutscher Kultur und Geschichte pflegt, wissenschaftlich erforscht, interpretiert und vermittelt. In Obhut der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz befinden sich 240 historische Bauwerke, davon fünf, teilweise als Museen genutzte Schlösser sowie denkmalgeschützte Gärten und Parkanlagen, etwa 7.000 Hektar land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen, sowie umfangreiche Kunstsammlungen höchster Qualität. Jährlich besuchen rund 1 Mio. Gäste das Gartenreich Dessau-Wörlitz.

In der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz mit Sitz in Dessau-Roßlau ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

der Leiterin/des Leiters (m/w/d)
des Referates Museumsmanagement
in der Abteilung Schlösser und Sammlungen


zu besetzen.

Inhaltliche Schwerpunkte der Tätigkeit sind:
• Entwicklung und Umsetzung eines Sonderausstellungsprogrammes und wissenschaftliche Mitarbeit an Begleitpublikationen
• Umsetzung konservatorischer Anforderungen und Sicherheitsstandards zum Schutz von Kulturgut bei Sonderausstellungen
• Entwicklung einer mittel- und langfristigen Ausstellungsplanung, die sich vorzugsweise auf das Gartenreich Dessau-Wörlitz bezieht
• Pflegen und Ausbauen nationaler und internationaler Kooperationen und Netzwerke innerhalb des Fachgebiets
• Entwicklung bzw. Mitwirkung bei der Entwicklung von museumspädagogischen Konzepten
• Organisation des Museumsbetriebs in allen Schlössern der Stiftung

Voraussetzungen sind:
• abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung im Bereich Kunstgeschichte / Kunstwissenschaft oder vergleichbare Studiengänge (Promotion erwünscht)
• einschlägige und mehrjährige Berufserfahrung in leitender Position einer Kulturinstitution mit Ausstellungsbetrieb
• Erfahrungen in der Leitungstätigkeit
• Führerschein Klasse B

Darüber hinaus werden erwartet:
• langjährige museale und kuratorische Erfahrung insbesondere im Umgang mit Schlossinterieurs und deren Sammlungen
• Ausgeprägtes analytisches und strategisches Denken, Organisationsgeschick sowie die Fähigkeit zu professionellem Schnittstellenmanagement
• Erfahrungen im Umgang mit öffentlichen und privaten Fördermittelgebern
• Durchsetzungsfähigkeit und Managementqualitäten
• hohe Sozialkompetenz und kooperativer Führungsstil, hohe Begeisterungs- und Überzeugungskraft, Teamkompetenz
• Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen, Eigeninitiative und Flexibilität
• museumspädagogische Befähigungen und Qualifizierungen
• Erfahrungen bei der Organisation eines Museumsbetriebs incl. Personalführung
• fundierte IT-Kenntnisse - MS-Office (Word, Excel, Datenbanksysteme)
• Englisch fließend in Wort und Schrift
• Bereitschaft zum Dienst auch am Wochenende und in den Abendstunden

Wir bieten eine verantwortungsvolle Aufgabe in einer renommierten Kulturinstitution mit einem teamorientierten Arbeitsumfeld. Bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages der Länder (TV-L). Arbeitsort ist Dessau‐Roßlau. Die Stelle ist unbefristet.

Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern werden insbesondere Frauen aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Bewerbungs- und Reisekosten können nicht erstattet werden. Wird die Rücksendung der Unterlagen erwünscht, ist ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag erforderlich.
Interessierte richten ihre schriftliche Bewerbung bitte mit den üblichen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 08.12.2020 (Datum des Poststempels) an die Anschrift:
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
Referat Haushalt/Personal/Organisation
Ebenhanstraße 8
D-06846 Dessau-Roßlau
oder per Mail an bewerbung@gartenreich.de .

Mit der Übersendung der Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit diesem Personalauswahlverfahren zu. Dies schließt die Übermittlung der Daten an nach Rechtsvorschriften zu beteiligenden Personen oder Gremien ein.