Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museen Sachsen-Anhalts

Museum für Naturkunde

Magdeburg

Museum für Naturkunde Eisvogel Blick in die Ausstellung

Die mineralogische Ausstellung "Von Amethyst bis Zinnober" zeigt über 400 verschiedene Mineralstufen. Im Ausstellungsteil fragmenta diluviana - Ausgestorbenes Leben vor und in der Eiszeit wird vom Ammoniten bis zum Mammut die wechselhafte Entwicklungsgeschichte des Lebens erklärt und können die beeindruckenden Skelette von Plateosaurus und Riesenhirsch bestaunt werden.

In der Ausstellung "Im Reich von Biber und Reiher - Lebensraum Mittlere Elbe" wird der Lebensraum vor den Toren der Stadt Magdeburg, die Mittlere Elbaue vorgestellt. Aufwändig gestaltete Dioramen vermitteln Einblicke in die Artenvielfalt dieses Lebensraumes mit Seeadler, Fischotter und Biber. Die Nutzung der Aue durch den Menschen und die Auswirkungen auf das ökologische Gleichgewicht wird besonders eingegangen. Weitere Ausstellungsteile beschäftigen sich mit unserer Einheimischen Tierwelt und der Wunderwelt der Insekten.

Sonderausstellungen

Sonderausstellung vom 02.03.2018 bis 03.06.2018
Faszinierende Welt der Spinnen
Sonderausstellung ARANEUS, Polen

Sonderausstellung vom 05.05.2018 bis 16.09.2018
ART & Vielfalt – Impressionen aus der Tierwelt

In dieser Sonderausstellung werden aktuelle Kunstwerke präsentiert, die Wirbeltiere im Porträt, in ihrem Lebensraum oder in ihrer Beziehung zum Menschen zeigen. Sie ist das Ergebnis des Kunstwettbewerbes um das „Guericke-Einhorn“, der zum 5. Mail vom Naturwissenschaftlichen Verein zu Magdeburg e.V. und dem Museum für Naturkunde veranstaltet wird.

Veranstaltungen

02.06.2018 von 18 Uhr bis 1 Uhr
Lange Nacht der Wissenschaft
Im Museum für Naturkunde kann man sich im "Forum Natur“ u. a. über die Erforschung von Saurierskeletten und -spuren mit Hilfe von 3D-Bildgebungsverfahren informieren, eine Magazinführung erleben oder mit den Taschenlampen das nächtliche Leben in der aktuellen Spinnen-Ausstellung verfolgen.