Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museen Sachsen-Anhalts

Schachmuseum Ströbeck

Ströbeck

Geschenkschachbrett des Großen Kurfürsten von 1651 Eskimoschach Lebendschachkostüme Museumshof

Die über 1000jährige Schachtradition Ströbecks gehört seit 2016 zum Immateriellen Kulturerbe Deutschlands. Das Schachmuseum beschreibt diese einzigartige Schachgeschichte des Ortes - z.B. mit historischen Schachkostümen, alten Schulheften aus dem Schachunterricht oder dem Kurfürstenschachbrett von 1651 - und gibt einen spannenden Einblick in die Welt des Schachs - wie die internationalen Entwicklung des Schachs, Schachliteratur oder Schachkunst.
Vor allem die verschiedenen Schachfiguren aus aller Welt faszinieren die Besucher, wie z.B. das Schachspiel aus Grönland mit Eskimofiguren oder chinesische Spiele mit Tempelbauten und verschiedenartigen Bauernfiguren.
Jährlich gibt es neue Sonderausstellungen zu sehen, die sich mit der Ströbecker und der internationalen Schachgeschichte beschäftigen. Diese wechselnden Ausstellungen bieten dem Gast auch Möglichkeiten zum aktiven Entdecken.

Natürlich kann im Schachmuseum auch Schach gespielt werden. Neben dem bekannten 8x8 Felder Schach können verschiedene Schachvarianten unserer heutigen Zeit spielerisch entdeckt werden, wie das Quadroschach oder das 3D-Schach. Außerdem nehmen sich Familien im Sommer gern die Zeit, im Innenhof zu entspannen und Freiluftschach zu spielen.

Sammlungen bei museum-digital

Sonderausstellungen

Sonderausstellung vom 21.05.2017 bis 13.05.2018
Schach in Asien

Das europäische und asiatische Schach hatten vermutlich gemeinsame Wurzeln – gingen jedoch verschiedene Wege. Das Schach in Asien überrascht in einer Vielfalt an Brett- und Figurenformen sowie Regelvarianten. Auch in Asien fand das Schachspiel seinen Weg in die Kaffee- und Teehäuser, in bunten Lebendschachaufführungen, tingelnden Berufsspielern und die private Geselligkeit. Tauchen Sei ein in eine fremde und schöne Schachwelt.

Sonderausstellung vom 13.05.2018 bis 12.05.2019
"Am Anfang war der Elefant“
Wie das Schach nach Europa kam

Über den Weg des Schachspiels von Indien über Persien, Arabien bis Europa gibt es allerlei spannende Geschichten zu erzählen. So z.B. über die Mythen des Ursprungs des Schachs, die verschiedenen Routen des Spiels nach Europa, wie sich die Figuren und Regeln verändert haben, oft aufgrund amüsanter Irrtümer, und schließlich welche Rolle bei alledem der Elefant gespielt hat.

Veranstaltungen

13.05.2018 von 10 Uhr bis 17 Uhr
Eröffnung Sonderausstellung
"Am Anfang war der Elefant“ – Wie das Schach nach Europa kam

25.05.2018 bis 27.05.2018
Internationales Mai-Turnier & Schachfest
veranstaltet vom Schachverein Ströbeck
Um die 200 Schachspieler aus Deutschland und dem Ausland treten an diesem Wochenende in Vierer-Mannschaften gegeneinander an. Gleichzeitig findet das Schachfest auf dem Platz am Schachspiel statt, wo auch das Lebendschach zu sehen sein wird.
Weiter Informationen finden Sie auf » www.schachverein-stroebeck.de
Ort: Turniere im "Gasthaus zum Schachspiel" und Gasthaus "Prinz von Preußen"
Schachfest auf dem Platz zum Schachspiel