Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museen Sachsen-Anhalts

Museum für Naturkunde

Magdeburg

Museum für Naturkunde Eisvogel Blick in die Ausstellung

Die mineralogische Ausstellung "Von Amethyst bis Zinnober" zeigt über 400 verschiedene Mineralstufen. Im Ausstellungsteil fragmenta diluviana - Ausgestorbenes Leben vor und in der Eiszeit wird vom Ammoniten bis zum Mammut die wechselhafte Entwicklungsgeschichte des Lebens erklärt und können die beeindruckenden Skelette von Plateosaurus und Riesenhirsch bestaunt werden.

In der Ausstellung "Im Reich von Biber und Reiher - Lebensraum Mittlere Elbe" wird der Lebensraum vor den Toren der Stadt Magdeburg, die Mittlere Elbaue vorgestellt. Aufwändig gestaltete Dioramen vermitteln Einblicke in die Artenvielfalt dieses Lebensraumes mit Seeadler, Fischotter und Biber. Die Nutzung der Aue durch den Menschen und die Auswirkungen auf das ökologische Gleichgewicht wird besonders eingegangen. Weitere Ausstellungsteile beschäftigen sich mit unserer Einheimischen Tierwelt und der Wunderwelt der Insekten.

Sonderausstellungen

Sonderausstellung vom 14.07.2017 bis 28.01.2018
Marine Sonderlinge
Unterwasserfotografien von Werner Fiedler über bizarre Lebensformen der tropischen Meere

Die tropischen Meere beherbergen viele kurios aussehende Tiere. Es sind Bewohner von Korallenriffen und vor allem der verschiedenen Weichbodenbiotope wie dunkle Sandgründe vulkanischen Ursprungs oder gar schlickige Böden.
Der Unterwasserfotograf Werner Fiedler entdeckt ausgerechnet in diesen Lebensräumen bisweilen geradezu groteske Motive. Die Schau mit 50 großformatigen Fotos zeigt ein Sammelsurium sonderbarer Tiere. Seltsame und vertraute Lebensformen sowie fremdartige und bekannte Meeresbewohner sind zu sehen. Einige von ihnen haben so sonderbare Namen wie Krötenfisch, Fransen-Teppichhai, Himmelsgucker, Buckel-Drachenkopf und Ellbogenkrabbe. Manche Aufnahmen erfassen lediglich bizarre Körperdetails. Die Ausstellung möchte überraschende Einblicke in eine wunderbare Welt geben, die uns nicht ohne weiteres zugänglich ist.
Zu sehen ist eine Auswahl der besten Unterwasseraufnahmen, die dem in Leipzig lebenden freiberuflichen Fotojournalisten Werner Fiedler auf unzähligen Tauchgängen gelungen ist. Als anerkannter Meister seines Faches finden seine Fotos Aufnahme in renommierten Magazinen, Verlagen und Agenturen.