Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museen Sachsen-Anhalts

Burg und Schloss Allstedt

Allstedt

Burg und Schloss Allstedt Müntzers neue Gottesdienstordnung; Foto: designritter Flur Rezeptionsgeschichte Müntzers; Foto: designritter Blick in die Müntzerausstellung; Foto: designritter Großkamin der spätgotischen Burgküche

Auf einem Hügel liegt die mächtige Burg.
Sie hat unterschiedlich alte Bereiche.

In der Kern-Burg ist das Museum.
Hier sieht man Bilder und Texte zur Bau-Geschichte von der Burg.
Man lernt auch etwas über Thomas Müntzer.
Er war Pfarrer in Allstedt.

Manche Räume kann man anschauen.
In der Küche ist ein sehr großer Kamin-Schlot.
Man sieht auch prächtige Räume.

Die heutige Burg- und Schlossanlage macht die gesamte Bau- und Nutzungsgeschichte vom 13. bis zum 19. Jahrhundert erfahrbar. Einzigartig ist der spätmittelalterliche Palas, in dessen Erdgeschoss sich die imposante spätmittelalterliche Burgküche befindet, die zu den größten in Europa gehört. Die Stuckdecken und die Schlosskapelle vermitteln den Besuchern ein exemplarisches Bild des mitteldeutschen Barock.

Als authentische Wirkungsstätte des Theologen und Reformators Thomas Müntzer ist Burg & Schloss Allstedt ein reformationsgeschichtlicher Ort von bedeutendem Rang. Hier hielt Müntzer seine berühmte Fürstenpredigt. Der authentische Ort, die Hofstube, ist bis heute erhalten geblieben. Als erster hielt er einen Gottesdienst in Deutsch. Ihm ist die neue Dauerausstellung „1523 – Thomas Müntzer. Ein Knecht Gottes“ gewidmet. Weitere Ausstellungen beschäftigen sich mit dem Schaffen von Johann Wolfgang von Goethe, der hier drei Akte seines bedeutenden klassischen Dramas Iphigenie auf Tauris geschrieben hat, der Pfalz-, Burg- Schloss-, Bau- und Nutzungsgeschichte. Eine beachtliche Eisenkunstgusssammlung aus Mägdesprung und Sonderausstellungen zu vielfältigen Themen runden das Angebot ab.

Sammlungen bei museum-digital

Veranstaltungen

14.12.2019 von 13 Uhr bis 19 Uhr
Kinderweihnacht & Weihnachtsmarkt
Vorfreude auf Weihnachten - ein kleines weihnachtliches Fest für die ganze Familie im historischen Ambiente des Burg- und Schlossmuseums Allstedt
Die historischen Mauern von Burg- und Schloss Allstedt bilden den Rahmen des 2. Weihnachtsmarktes und werden dementsprechend in eine märchenhafte Kulisse verwandelt. Viele kleine Geschenke können selbst gestaltet werden und kleine kulturelle Darbietungen der Kindereinrichtungen sind für so manchen kleinen Künstler der erste Auftritt auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Das Feuer im Großkamin der Burgküche prasselt und aus dem Backofen steigt der Duft von Flammkuchen. Mit Glühwein, heißem Tee und allerlei Leckereien wird es ein besonderes Erlebnis für Groß und Klein in den alten Mauern.


26.12.2019 um 16:00 Uhr
Weihnachtskonzert
Traditionelles Weihnachtskonzert in der barocken Schlosskapelle des Burg- und Schlossmuseums 26. Dezember 2019 – 16 Uhr - Götz Schneegass und seinen Freunden

Kerzenschein und Tannengrün – auch in diesem Jahr erwartet die Schlosskapelle, festlich geschmückt, Ihren Besuch zum bereits Tradition gewordenen Weihnachtskonzert. Götz Schneegaß wird mit seinen Freunden das Weihnachtsfest mit wunderschönen Weihnachtsliedern, kleinen Gedichten und Anekdoten ausklingen lassen.