Museumsverband Sachsen-Anhalt

Entdeckungsort Oberburg Giebichenstein

Weiterführende Schule

Jahrgangsstufe: 5./6.
Jahrgangsstufe: 7./8.
Jahrgangsstufe: 9./10.
Jahrgangsstufe: 11./12.
Dauer: 1 Stunde

Halle

Beschreibung
Die Schüler/innen erkunden die romanisch-gotische Burganlage und deren Geschichte. Hier befand sich über Jahrhunderte die Residenz der Stadtherren von Halle, deren Stand und Würde als Erzbischöfe von Magdeburg ihnen große Macht und Einfluss sicherte. Weil um das Jahr 1800 namhafte Dichter und Künstler (Goethe, Brentano, Arnim, Eichendorff u.v.a.) die Burg und die umliegende Gartenlandschaft mit dem gastlichen Hause des Komponisten Johann Friedrich Reichardt besuchten, bildete sich für dieses Zeitalter der einprägsame Name Giebichensteiner Dichterparadies heraus.

Die Veranstaltung kann auf Wunsch durch die Zubereitung eines Stockbrotes am offenen Feuer ergänzt werden.

Sonstiges
Unkostenbeitrag 1 € pro Person

Adresse
Seebener Str. 1
06114 Halle

Tel.: (03 45) 221 30 30
Fax.: (03 45) 221 30 33
Email: stadtmuseum@halle.de
Web: www.stadtmuseumhalle.de Öffnungszeiten
Mitte April bis Ende Oktober:
Dienstag-Freitag 10-18 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage 10-19 Uhr

Barriere Frei Shop
Barrierefrei: kein Zugang möglich
Postanschrift: Stadtmuseum Halle, Große Märkerstraße 10, 06108 Halle