Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museen Sachsen-Anhalts

Stadtmuseum "Wilhelm von Kügelgen"

Ballenstedt

Stadtmuseum Wilhelm von Kügelgen Kügelgenzimmer

Wilhelm von Kügelgen war ein Maler und Autor.
Er lebte vor etwa 200 Jahren.

Die Ausstellung zeigt diese Zeit.
Damals war Ballenstedt ein Mittelpunkt für Politik und Kunst.

Man sieht auch, wie die Bauern lebten.
Man sieht, welche Geräte die Bauern hatten.
Man lernt, wie die Schäfer und Hirten im Harz lebten.
Und man lernt Handwerks-Berufe von früher kenne.

Das Museum befindet sich in einem schlichten Barockpalais am Schlossplatz als Teil des historischen Gebäudeensembles aus Schloss, Theater, Schlosspark. Anschaulich wird der Besucher in die Stadtgeschichte Ballenstedts eingeführt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Residenzzeit der Fürsten und Herzöge von Anhalt-Bernburg von 1786 bis 1863.
An den Maler und Autor Wilhelm von Kügelgen (1802 – 1867), dem Verfasser der „Jugenderinnerungen eines alten Mannes“, erinnert eine eigene Ausstellung mit Gemälden Kügelgens sowie persönlichen Gegenständen aus dem Nachlass des Künstlers. Zur Arbeits- und Lebensweise der Bevölkerung des 19. bis Mitte des 20. Jahrhunderts im anhaltischen Unterharz informiert eine weitere Ausstellung. Besonders hervorzuheben ist die Ausstellung zu Schäfer und Hirten des Harzes.