Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museen Sachsen-Anhalts

Klopstockhaus Quedlinburg

Quedlinburg

Klopstockhaus Friedrich Gottlieb Klopstock Blick in die Ausstellung Messias

Das Museum ist in einem alten Fachwerk-Haus.
Hier lebte vor etwa 250 Jahren der Dichter Friedrich Gottlieb Klopstock

Eine Ausstellung zeigt das Leben und Arbeiten von Herrn Klopstock.
Im Museum lernt man auch etwas über andere berühmte Menschen von Quedlinburg.

Man lernt zum Beispiel etwas über Dorothea Christiana Erxleben.
Sie war die erste Ärztin in Deutschland.

Frau Doktor Erxleben lebte vor etwa 300 Jahren.
Ihr Vater war Arzt und bildete sie und ihren Bruder zu Ärzten aus.
Damals durften Frauen nicht studieren.
(Man hielt Frauen damals für nicht klug genug!)

Frau Erxleben bekam erst mit 40 Jahren den Doktor-Titel von der Universität in Halle.
Vorher hatte sie schon viele Jahre die Praxis vom Vater geführt.

Das Museum ist im Geburtshaus des Dichters Friedrich Gottlieb Klopstock (1724-1803), einem Fachwerkbau aus dem 16. Jahrhundert eingerichtet.

Klopstock, der durch sein Werk und Wirken zum Begründer unserer klassischen deutschen Literatur wurde, war weit über die Grenzen Deutschlands hinaus berühmt. Weitere ständige Ausstellungen im Klopstockmuseum informieren über Leben und Werk Dorothea Christiana Erxlebens, der ersten deutschen promovierten Ärztin, über Johann Christoph Friedrich GutsMuths, einen bedeutenden Pädagogen des 18. Jahrhunderts, der sich um die Einführung des Sportunterrichts verdient gemacht hat. Carl Ritter, bekannt geworden durch die Begründung der Geographie als Wissenschaft, ist ebenfalls eine Ausstellung gewidmet.

Außerdem wird Leben und Werk des Quedlinburger Malers Wilhelm Steuerwaldt präsentiert.

Sammlungen bei museum-digital