Museumsverband Sachsen-Anhalt

KULTURQUADRAT Schloss Zörbig I Museum

Zörbig

Schloss Zörbig Romanisches Taufbecken Museum Zörbig
Schloss Zörbig
Die Anfänge der Sammlungen und des 1923 begründeten Museums beruhen auf dem Heimat-Verein Zörbig 1922 e.V., der unter Federführung der Lehrer Albin Strauß und Otto Schmidt (1898 – 1959) schrittweise mit dem Aufbau einer heimatgeschichtlichen Ausstellung begann. Bereits 1928 bekam das Heimatmuseum Zörbig die staatliche Anerkennung, zog 1937 in das ehemalige Bade- und Kurhaus um und erhielt 1951 den größten Teil des Zörbiger Schlosses, mit dem die Sammlungen einen historischen Rahmen gefunden hatten und an dem sie sich noch heute befinden. Im Museum Zörbig werden Objekte der Stadt- und Regionalgeschichte bewahrt und ausgestellt. Der Sammlungsbestand umfasst ca. 10.000 Objekte. Die Ausstellung mit Objekten zur Ur- und Frühgeschichte und der slawischen Besiedlung, der Stadtgeschichte von 961 bis 1900 mit den Schwerpunkten u.a. zur barocken Residenzzeit 1692 – 1747, Handwerk und Industrie im 18./19. Jahrhundert und zum Leben und Werk des Kinderbuchautors Victor Blüthgen (1844 – 1920), soll sich bis 2023 gänzlich neu präsentieren.

Das Schloss selbst soll als Ausstellungsort mehr in den Fokus der Besucher*innen geraten, die sich neben der Dauerausstellung auch das Gebäude und seine wechselvolle Geschichte erschließen können. Neben dem weithin sichtbaren Schlossturm als Relikt der alten Burganlage, bieten die ehemaligen Gefängniszellen des vormaligen Amtsgerichts samt Hof und dem einstigen Bunker der DDR-Zivilverteidigung den Besucher*innen weitere unerwartete Entdeckungen. Der Gebäudekomplex, ein in Stadt und Umland weithin sichtbares Zeichen regionaler Identität in der ältesten Stadt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld, soll in Zukunft weit mehr als nur ein Museum sein: Mit der Verbindung von Museum, Bibliothek, den Beständen des Historischen Stadtarchivs sowie Aktiv- und Projektangeboten soll das Zörbiger Schloss mittelfristig zu einem kulturellen Bildungs- und Veranstaltungszentrum samt touristischem Anlaufpunkt weiterentwickelt werden.

Sammlungen bei museum-digital

Adresse
Am Schloss 10
06780 Zörbig

Tel.: (03 49 56) 256 05
Email: museum@stadt-zoerbig.de
Web: www.kulturquadrat-zoerbig.de Öffnungszeiten
Derzeit wegen Umbau geschlossen; voraussichtliche Wiedereröffnung 2023. Montag-Freitag 9-15 Uhr
Sonntag 14-17 Uhr
sowie nach Voranmeldung

Barriere Frei
Barrierefrei: Eingänge barrierefrei; Ausstellungen mit Rollstuhl befahrbar; Behindertentoilette vorhanden

Touristinformation www.strassederromanik.de

Tipps
- im Mai: Internationaler Museumstag mit wechselnden Themen
- im Juni: Burgfest
- 2. Sonntag im Juli: Cubici Veterano
- 2. Sonntag im September: Tag des Offenen Denkmals