Museumsverband Sachsen-Anhalt

Stadtmuseum Halle

Halle

Christian-Wolff-Haus; Foto: Falk Wenzel Empfangsraum im Christian-Wolff-Haus; Foto: Falk Wenzel Blick in die stadtgeschichtliche Dauerausstellung-Entdecke Halle!; Foto: Falk Wenzel Blick in die stadtgeschichtliche Dauerausstellung-Entdecke Halle!; Foto: Falk Wenzel Blick in die Ausstellung-Homestory; Foto: Thomas Ziegler
Christian-Wolff-Haus; Foto: Falk Wenzel
Das Stadtmuseum Halle ist die erste Adresse für Halles Stadtgeschichte.

Neben dem Hauptstandort in der Großen Märkerstraße 10 gehören vier weitere geschichtsträchtige Bauwerke zum Stadtmuseum: Der Rote Turm und die Hausmannstürme der Marktkirche auf dem Marktplatz, der Leipziger Turm am Hansering und die Oberburg Giebichenstein im gleichnamigen Stadtviertel. Die historisch gewachsene Gebäudegruppe am Hauptstandort umfasst ein Renaissance-Bürgerhaus in repräsentativer Ecklage und im Hof einen später errichteten Seitenflügel sowie das ehemalige Druckereigebäude aus dem frühen 20. Jahrhundert.

Das einstige Wohnhaus des Universalgelehrten Christian Wolff (1679 – 1754) kaufte nach dessen Tod Johann Justinus Gebauer und richtete eine Druck- und Verlagsanstalt ein. Bis in das Jahr 1992 wurde im Hofgebäude gesetzt, gedruckt und gebunden.

In einigen Räumen finden sich noch prachtvollen Stuckdecken, Deckenmalereien und Tapeten aus Wolffs Zeiten. Heute beherbergt das Renaissancegebäude die Dauerausstellung "Geselligkeit und die Freyheit zu philosophieren. Halle im Zeitalter der Aufklärung". Sie widmet sich dem geselligen Leben des 18. Jahrhunderts und dem Wirken Christian Wolffs.

Im Hofgebäude erinnert die Dauerausstellung "Homestory – Geheimnisse und Geschichten aus dem eigenen Haus“ an dessen Druckereigeschichte.

In der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung "Entdecke Halle!" geben die Exponate Aufschluss über verschiedene Facetten der 1200jährigen Stadtgeschichte. Darunter sind einstige Exportschlager "Made in Halle" sowie Exponate, die den Weg aus aller Welt in die Saalestadt fanden; ebenso geschichtsträchtige Gegenstände aus dem persönlichen Umfeld ihrer halleschen Akteure. Auch Personen erzählen kleine und große Stadtgeschichte(n).

Zudem finden mehrmals im Jahr wechselnde Sonderausstellungen statt.

Barrierefreiheit
Das Stadtmuseum Halle wurde im System "Reisen für Alle" auf Barrierefreiheit geprüft und zertifiziert.
Die Räumlichkeiten am Hauptstandort in der Großen Märkerstraße sind für Menschen im Rollstuhl fast alle zugänglich. Für blinde Menschen bietet die Daueraustellung "Entdecke Halle!“ eine Audioführung entlang einer taktilen Leitlinie mit über 50 Stationen, darunter vielen Tastobjekten.

Sammlungen bei museum-digital


Sonderausstellungen

Sonderausstellung vom 01.06.2021 bis 22.02.2022
Begehrt und zerbrechlich – Porzellan aus Lettin 1858 bis 1990

Sowohl kunstvoll gestaltete als auch in Massenproduktion gefertigte Porzellanobjekte stehen im Mittelpunkt. Eingebettet sind sie in die Geschichte des Werkes und auch in persönliche Erzählungen von ehemaligen Werktätigen. Gedeckte Tische samt Ambiente versetzen in die Zeitgeschmäcker vergangener Jahrzehnte. Bei „Mein Lettin“ treffen Sie auf wichtige Ereignisse im Leben von Menschen und ihren Verknüpfungen zum Lettiner Porzellan – seien es Jugendweihe, Polterabend oder Scheidung. Sie erfahren auch, wie Künstlerinnen und Künstler nach 1990 in Halle die Tradition der Porzellanherstellung neu belebten.

Einblicke in die Ausstellung gibt es auf unserer Onlinepräsentation und auf stadtmuseumhalle.de.

Sonderausstellung vom 01.06.2021 bis 31.07.2022
Hallesches Salz

Gemeinsam mit dem Halleschen Salinemuseum e. V. entstand die Sonderausstellung "Hallesches Salz". Durch ein Tor aus Salz treten Sie ein in die Welt der Salzgrafen, der Halloren und der Pfänner.

Adresse
Große Märkerstraße 10
06108 Halle

Tel.: (03 45) 221 30 30
Fax.: (03 45) 221 30 33
Email: stadtmuseum@halle.de
Web: www.stadtmuseumhalle.de Öffnungszeiten
Dienstag-Sonntag 10-17 Uhr

Barriere Frei Shop
Barrierefrei: mit kleinen Einschränkungen, zwei Fahrstühle, Behinderten-Toilette

Ortsinformation www.stadtmarketing-halle.de
www.halle-tourismus.de