Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Aktuelles

Varia


Förderung von Provenienzforschung
Seit dem 1. April 2015 befindet sich der Sitz des Deutschen Zentrums für Kulturgutverluste in der Humboldtstraße 12 in Magdeburg. Es führt unter anderem die Aufgaben der ehemaligen Koordinierungsstelle Magdeburg, die im April 2000 lostart online schaltete, und der ehemaligen Arbeitsstelle für Provenienzforschung fort. Das Zentrum hat vor allem die Aufgabe, öffentliche Einrichtungen bei der Suche nach NS-Raubkunst zu beraten und finanziell zu unterstützen. Auf der Website finden Sie Hinweise zu den Förderrichtlinien: kulturgutverluste


Leitfäden des Deutschen Museumsbundes
Im Internet unter museumsbund.de/cms/index.php?id=773&L=0 stehen folgende Leitfäden zur Museumsarbeit zum Download zur Verfügung
- Bürgerschaftliches Engagement im Museum (2008)
- Qualitätskriterien für Museen: Bildungs- und Vermittlungsarbeit (2008)
- Museumsberufe - Eine europäische Empfehlung (2008)
- Leitfaden für das wissenschaftliche Volontariat am Museum (2018)
- Leitfaden für die Erstellung eins Museumskonzepts (2011)
- Nachhaltiges Sammeln – Ein Leitfaden zum Sammeln und Abgeben von Museumsgut (2011)
- Standards für Museen (2011)
- Leitfaden für die Dokumentation von Museumsobjekten (2011)
- schule@museum – Eine Handreichung für die Zusammenarbeit (2012)
- Museen, Migration und kulturelle Vielfalt; Handreichung für die Museumsarbeit (2015)
- Das inklusive Museum - Ein Leitfaden zu Barrierefreiheit und Inklusion (2016)


Stellenausschreibung
Schloss Neuenburg

Die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt ist mit ihren repräsentativen Liegenschaften, Museums- und Ausstellungsbetrieben eine der größten staatlichen Stiftungen öffentlichen Rechts in Sachsen-Anhalt. Sie hat die Aufgabe, die in ihrem Eigentum befindlichen Bau-/ Kulturdenkmale sowie beweglichen Kunst- und Kulturgüter entsprechend ihrer kirchengeschichtlichen, kunsthistorischen und landschaftsprägenden Bedeutung zu verwalten, baulich und konservatorisch zu betreuen, wissenschaftlich zu erschließen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen bzw. einer ihrer Bedeutung gerecht werdenden Nutzung zuzuführen.
Eine dieser Liegenschaften ist das Schloss Neuenburg in Freyburg (Unstrut) – eine der größten mittelalterlichen Burganlagen Deutschlands, deren Anfänge bis in das 11. Jahrhundert zurückreichen. Das museale Angebot wird bestimmt durch die Dauerausstellungen "Burg und Herrschaft“ zur hochmittelalterlichen Blütezeit, das Weinmuseum "Zwischen Fest und Alltag“, die eindrucksvolle Kabinett-Ausstellung "Wunder-Werk – Taschen-Uhr“ sowie den chronologischen Rundgang durch die Wohn- und Lebensräume aus Renaissance, Barock und Neuzeit. Ergänzend werden jährlich Sonderausstellungen präsentiert. Den museumspädagogischen Schwerpunkt stellt die "Kinderkemenate Schloss Neuenburg“ mit verschiedenen thematischen Programmen für Gruppen und Individualbesucher dar. Darüber hinaus gehören allgemeine und besondere Gästeführungen zum Angebotsspektrum.

Zur Verstärkung des Museumsteams auf Schloss Neuenburg wird zum schnellstmöglichen Einstellungstermin (spätestens zum 01.04.2019) ein museumspädagogischer Mitarbeiter (m/w/d) gesucht.

Ihre Aufgaben
- Betreuung von Besuchergruppen und Individualbesuchern in den Bereichen "Kinderkemenate“ und "Schlossführungen“
- Organisation, Koordination, selbstständige Durchführung von museumspädagogischen Angeboten, Veranstaltungen und Führungen
- zielgruppenorientiertes Ausarbeiten (inkl. Gestaltung und medialer Aufbereitung) neuer Angebotsbausteine auf der Grundlage von konzeptionellen Maßgaben, Prioritäten und sonstigen Umsetzungsvorlagen
- Mitarbeit bei der Entwicklung museumspädagogischer Angebote im Zusammenhang mit Sonderausstellungen und thematischen Bereichen der dauerhaften Präsentation

Ihr Profil
Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium, vorzugsweise auf dem Gebiet der Museologie, Museumskunde oder einer vergleichbaren Geistes-, Sozial- oder Kulturwissenschaft sowie einschlägige berufspraktische Erfahrungen in der kulturellen/ musealen Vermittlungsarbeit. Erwartet werden neben dem Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift, einer überdurchschnittlichen Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Kontakt- und Teamfähigkeit auch kommunikative und rhetorische Kompetenz sowie künstlerisch-kreative und handwerkliche Fähigkeiten. Darüber hinaus wären solide Englischkenntnisse und Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache wünschenswert. Sichere Umgangsformen, Organisations- und Verhandlungsgeschick sowie die Bereitschaft zur Übernahme von Diensten an Wochenenden sowie Feiertagen runden Ihr Profil ab.

Unser Angebot
Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz (in Teilzeit, 20 Stunden/ Woche) in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis. Der Arbeitsort ist Freyburg (Unstrut). Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 9 TV-L dotiert. Kenn-Nr.: 12/03041/01.2019-01.

Nähere Auskünfte zu der ausgeschriebenen Stelle erteilen Ihnen Herr Marcel Habelitz und Frau Carola Michaelis unter den Rufnummern +49 39241 934-38 bzw. -71.

Die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird jedoch ein Maß an körperlicher Eignung verlangt, das den Anforderungen des Arbeitsplatzes gerecht wird.
Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein hinlänglich mit Adresse versehener und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Interessierte richten ihre postalische Bewerbung bitte mit den üblichen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen und unter Angabe der Kenn-Nr. bis zum 11.02.2019 (Poststempel) an die untenstehende Anschrift. Berücksichtigt werden nur vollständig und innerhalb der Bewerbungsfrist eingereichte Bewerbungen.

Die Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik "Stellen“.

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt
Hauptverwaltung | Personalreferat
Leitzkau
Am Schloss 4
39279 Gommern


Umgang mit Archivgut
Viele Museen enthalten Archivgut oder sind für die städtischen historischen Archive zuständig. Das Landesarchiv NRW hat eine umfangreiche, an der Praxis orientierte Broschüre zum Umgang mit Archivgut herausgegeben:
Clemens Rehm/Wilfried Reininghaus (Hg.): Richtlinien zu Kulturgut und Notfallbewältigung. Neue Strategien der Schadensprävention und -behebung bei Archivgut. Düsseldorf 2011 (Veröffentlichungen des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen 42).
ISBN 978-3-9804317-1-2. 172 S., broschiert,
Verkaufspreis: 5 Euro.

Der Band kann über das Landesarchiv NRW
Graf-Adolf-Straße 67
40210 Düsseldorf
Tel.: +49 211 159238-0
Fax: +49 211 159238-111