Kontakt/Impressum | english

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Museen Sachsen-Anhalts

Regionalmuseum für Agrargeschichte Harkerode

Harkerode

Luftaufnahme des Museumshofes mit den Gebäuden Das älteste Gebäude des Museumskomplexes Stallgebäude aus dem 19. Jahrhundert mit Schleifmaschine und Schrotmühle Blick in die große Maschinenhalle Die Heuernte wird mit Sense, Mähbalken und Pferderechen veranschaulicht.

Das Regionalmuseum für Agrargeschichte wurde mit ideeller Unterstützung durch den Heimatverein Arnstein, Harkerode, im Jahr 1996 gegründet.
Die Ausstellungsräume befinden sich in den sanierten und denkmalgeschützten Scheunen und Stallungen eines Vierseithofes, denn ältestes Gebäude aus dem Jahr 1792 stammt. Außerdem wird für die museale Präsentation ein Hallenneubau genutzt.
Insgesamt sind die Sammlungen auf 800 qm Fläche ausgestellt. Sammlungsschwerpunkte sind Geräte und Maschinen, die zu den verschiedenen Arbeiten auf dem Gutshof und in der Feldwirtschaft notwendig waren. Die Präsentation steht unter dem Motto „Übergang von der Handarbeit im Hof und auf dem Feld zum Maschineneinsatz“. Verschiedene Installationen sollen die Schritte der Mechanisierung der Landwirtschaft verdeutlichen.